Handelsregisterauszug mit Beglaubigung

Wie und wo erhält man einen Handelsregisterauszug mit Beglaubigung?

Und benötigt man dafür einen Notar? Einen Handelsregisterauszug erhält man beim Amtsgericht, dort wo das Handelsregister geführt wird, am Sitz der betreffenden Gesellschaft (GmbH, KG, OHG etc.). Man hat dann die Wahl zwischen einem unbeglaubigten Auszug und einen mit Beglaubigung, was sich vor allem auf die Gebühren niederschlägt. Die Beglaubigung wird beim Amtsgericht vorgenommen, die Mitwirkung eines Notars ist daher nicht erforderlich.

Gibt es inhaltliche Unterschiede zwischen einem beglaubigten oder einem unbeglaubigten Handelsregisterauszug?

Nein, es gibt keinen inhaltlichen Unterschied. Der Unterschied besteht nur in der äußeren Form: Siegel, spezielles Papier, manchmal ist er auch mit Unterschrift versehen.

Neuerdings wird der Handelsregisterauszug mit Beglaubigung auch “Amtlicher Ausdruck aus dem Handelsregister” genannt, mit “amtlich” ist also “beglaubigt” gemeint. Ob amtlich oder unbeglaubigt,
es gibt 3 Versionen: Es gibt diesen als aktuellen, chronologischen und schließlich noch als den historischen Auszug, je nachdem , wie weit der Ausdruck zeitlich zurückreichen soll.
Auf dem nachfolgenden Auftragsformular sind die jeweiligen Unterschiede aufgeführt.

Handelsregisterauszug mit Beglaubigung

Republished by Blog Post Promoter

Dieser Beitrag wurde unter Amtsgericht, Handelsregister, Handelsregisterauszug abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.